FANDOM



Aufgezogen in der Dunkelheit (闇に上げ, Yami ni Age?) ist das fünfte Kapitel von Akame ga KILL! Zero.

ZusammenfassungBearbeiten

Kurome's Einheit wird mit einer Methode gestärkt, die das genaue Gegenteil von Akame's Einheit ist. Während die Elite Seven zu Attentätern trainiert wurden ist, wurde die Group of Terror zu Attentätern gemacht.

Bill lässt zu Tode verurteilte Gefangene von der Group of Terror exekutieren. Remus aber schafft es nicht ihren Gefangenen mit dem ersten Schlag zu töten, somit wird die Gruppe dazu bestraft, das Exekutionsfeld zu säubern. Die Mitglieder der Group of Terror reden während sie das Feld säubern, über erste Morde. Kurome ermordete ihren ersten Menschen beim ersten Versuch. Allerdings war es nur Glück, denn sie war sich kaum bewusst, was sie da tat und sie musste sich die ganze darauffolgende Nacht übergeben. Wu Ming möchte endlich eine richtige Mission absolvieren, und nicht nur Gefangene töten.

Dr. Stylish hat ein Gift erschaffen, dass die Symptome der Krankheit Lubora nachahmt, welches auf der ersten Mission der Group of Terror benutzt wird. Der Anführer der Group of Terror bat ihm dafür zehn männliche Gefangene an. Die Zielstadt wurde damit vergiftet, sodass die Spione der Revolutionsarmee fliehen mussten. Die Group of Terror musste die fliehenden Spione abfangen.

Sie besprechen den Plan erneut, sie müssen jeden, der ihnen begenet umbringen. Gin ist nervös, aber Kurome ermutigt sie und Natala sagt, dass sie alle überleben werden. Sobald sich die Spione ihnen nähern nehmen sie Drogen, welche ihre Leistungen steigern, zu sich. Natala macht es sich, als einziger Mann in der Gruppe, zur Aufgabe den ersten Spion zu töten und ihnen ein Beispiel zu zeigen. Kurome tötet 2 andere Spione gleichzeitig. Wu Ming und Gin töten ebenfalls jeweils einen. Nachdem Remus einen tötet, wird sie unachtsam und zwei Spione attackiern sie von hinten. Kurome eilt zur Hilfe und erledigt beide Spione, anscheinend aber zu spät. Wu Ming kämpft gegen den letzten Spion. Er durschaut ihre Bewegungen und hackt sie in der Mitte durch. Kurome, die inzwischen wütend ist, greift den Spion an. Der Spion hat vor sie ebenfalls in zwei zu teilen, jedoch konnte Kurome seine Attacken schon vorausahnen und köpft ihn. Kurome trauert über ihre Kameraden, ist aber erfreut, als Natala bemerkt, dass Remus noch lebt.

Zurück im Lager werden sie schrecklich behandelt und eingesperrt, da sie die Mission nicht "perfekt" erfüllt haben, denn Wu Ming ist gestorben. Bill nimmt ihnen ihre Medikamente weg und sagt ihnen, dass sie sich Gedanken über ihre Fehler machen sollen, während sie in einem dunklen Raum eingesperrt werden. Kurome und der Rest ihrer Gruppe sind am Ende ohne ihre Medikamente bzw. Drogen. Natala sorgt sich um Gin und Kurome, was Gin eklig findet. Kurome weint, aber weigert sich zu sterben und hält die Bestrafung aus, durch den Gedanken ihre große Schwester eines Tages wiederzusehen. Bill begibt sich dann zu der Krankenstation, wo eine Ärztin ihm mitteilt, dass "Nummer 32" so schwer verletzt wurde, dass sie niemals wieder eine Attentäterin sein kann. Als der Anführer den Raum betritt, in dem sich Remus befindet, versuchte sie sich für ihre Fehler zu entschuldigen, doch er verpasst ihr schnell eine Spritze und "entsorgt" sie somit.

CharaktereBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki