FANDOM


Tatsumi-überrascht Spoileralarm: Dieser Artikel enthält Informationen, welche die spätere Handlung des Anime und Manga betreffen. Deshalb ist es möglich, dass du hier etwas entdeckst, von dem du noch nicht weißt. Sei also gewarnt!


Töte die Finsternis (闇を斬る, Yami o Kiru?) ist das erste Kapitel von Akame ga KILL!.

ZusammenfassungBearbeiten

Tatsumi geht in die Hauptstadt des Kaiserreiches, in der Hoffnung, genug Geld zu vedienen, um sein ärmliches Heimatdorf, Dorf Matsura finanziell zu retten.

Er möchte direkt als Kapitän in der kaiserlichen Armee anfangen und wird dafür aus dem Anmeldesaal rausgeschmissen. Eine junge blonde Frau sieht dies und bietet ihn Hilfe an, wenn er sie zum Essen einlädt. Mit einem Trick beklaut sie ihn, daher ist er gezwungen auf der Straße zu übernachten.

Ein junges, scheinbar adliges Mädchen namens Aria, lest ihn auf und bietet ihm Essen und eine Bleibe für die Nacht an. Er willigt ein und begleitet sie zu ihrem Anwesen.

Mitten in der Nacht wird Tatsumi von Geräuschen aufgeweckt. Night Raid ist erschienen und tötet einen nach dem anderen. Tatsumi beobachtet zunächst den Kampf gegen die Wachen und ist schockiert von der Stärke Night Raid's.

Er sucht Aria, um sie zu beschützen. Als er bei ihr angekommen ist, taucht auch schon Akame, eines der Mitglieder von Night Raid auf. Zunächst ignoriert sie ihn, weil er für sie kein Ziel darstellt, da er aber nicht von Aria's Seite weichen will, kämpft sie schlussendlich gegen ihn. Dieser Kampf dauert nicht lange und Tatsumi liegt schon nach einem Moment, und einem vermeintlichen Schwertstoß ins Herz, auf dem Boden. Akame wundert sich darüber, dass sein Körper sich so unnatürlich anfühlt, woraufhin Tatsumi wieder aufsteht. Ihre Klinge hat direkt in das Andenken des Dorfältesten getroffen und ihn so verfehlt. Kurz bevor Akame Tatsumi mit einem weiteren Schlag erledigen will, packt sie Leone, ein weiteres Mitglied von Night Raid, am Rücken und rettet ihm somit das Leben. Sie war die Diebin die ihn zu Beginn ausgetrickst hat. Es tat ihr Leid, dass er bislang so viel Unglück hatte. Sie zeigt ihm, wieso sie es auf diese Menschen abgesehen haben.

Leone öffnet das Tor zum Lagerhaus, zu dem Aria flüchtete. Tatsumi tritt ein und sieht etliche Leichen, welche durch Folter zu Tode gekommen waren. Leone klärt ihn darüber auf, dass es sich bei der Familie um Sadisten handelt, die Menschen zum Vergnügen foltern. Tatsumi entdeckt zunächst Sayo, seine Kindheitsfreundin, die mit ihm und Ieyasu zur Hauptstadt aufgebrochen ist. Ihr lebloser Körper hing von einer Kette herab. Das rechte Bein abgetrennt. Aria leugnet etwas damit zu tun zu haben. Als Tatsumi allerdings Ieyasu, halb Tod in einem Käfig vorfindet, erzählt er ihm was sie ihm und Sayo angetan haben. Daraufhin stirbt er. Erneut hält Tatsumi Akame auf, die Aria endlich töten wollte. Allerdings, um sie selbst du richten.

Leone ist von seinem Mut, seinem Glück und seiner Erbarmungslosigkeit fasziniert und möchte ihn bei Night Raid aufnehmen. Sie zerrt ihn mit zu den anderen Mitgliedern und Akame erklärt, dass wenn Leone sich etwas in den Kopf gesetzt hat, niemand irgendwas dagegen unternehmen kann.

CharaktereBearbeiten


Unterschiede zum Anime (Filler) Bearbeiten

Notiz: Ereignisse, die im Anime geschehen sind nicht Teil der Hauptgeschichte.

Dieses Kapitel entspricht Episode 01.

  • Im Manga wird Tatsumi auf seinem Weg vom Restaurant, zum vorgesehenen Schlafplatz von zwei Typen dumm angemacht. Diese wollen ihm sein Schwert wegnehmen. Bereits im nächsten Panel liegen die beiden bewusstlos auf dem Boden. Diese zwei kommen im Anime nicht vor.
  • Im Anime gab es einen Übersetzungsfehler. Tatsumi fragt: "Selbst wenn ich meine Deckung vernachlässige tötest du mich nicht?" (Sie hat es ja versucht, und er hat seine Deckung ja nicht einmal vernachlässigt. Unpassend.) Jedoch sollte es heißen (frei übersetzt): "Selbst wenn ich auf dem Boden liege vernachlässigst du deine Deckung nicht?" (Da sie das Schwert weiterhin auf ihn richtete, weil sein "Körper" sich komisch anfühlte. Passend.) Damit macht Akame's folgende Aussage darüber, dass es sich nicht wie ein menschlicher Körper angefühlt hat, mehr Sinn.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki