FANDOM


Tatsumi-überrascht.png Spoileralarm: Dieser Artikel enthält Informationen, welche die spätere Handlung des Anime und Manga betreffen. Deshalb ist es möglich, dass du hier etwas entdeckst, von dem du noch nicht weißt. Sei also gewarnt!

Eine Religionsgemeinschaft durchschneiden (教団を斬る, Kyōdan o Kiru?, engl. Kill the Religious Organization) ist die fünfzehnte Episode der ersten Staffel von Akame ga Kill - Schwerter der Assassinen.

Über die Episode Bearbeiten

In Japan erschien die Episode erstmals am 12. Oktober 2014 auf dem Sender Tokyo MX. Die Episode erschien am 02. September 2015 erstmals im öffentlichen deutschen Fernsehen auf dem Sender Pro7MAXX. Das Opening der Episode ist Liar Mask und das Ending Tsuki Akari. Diese Episode entspricht Kapitel 28 und 29.

Zusammenfassung Bearbeiten

Der Pfad des Friedens, eine pazifistische Religionsgemeinschaft, plant in der Hauptstadt eine Revolte. Najenda hat einen Plan, wie Night Raid den kommenden Aufstand für sich nutzen kann: Im allgemeinen Durcheinander starten die Rebellen zusammen mit anderen, verbündeten Kämpfern eigene Attacken auf die Hauptstadt.[1]

Handlung Bearbeiten

Charaktere Bearbeiten


Unterschiede zum MangaBearbeiten

  • Im Anime wird Gebaze's Name nicht erwähnt.
  • Die Szene, wo der Anführer seinen Leuten Hoffnung macht, wird im Anime komplett weggelassen.
  • Im Manga wird Bolic's Korruptheit detaillierter erklärt.

ReferenzenBearbeiten

  1. Text: ProSieben MAXX

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki